Die Grundstabilisierung und Festigung der konstruktiven Schichten des Straßenbelages nach der Methode „Vermischung vor Ort und Stelle“

Die Verbesserung der Grundeigenschaften mit Kalk war den Menschen noch seit 2000 Jahren bekannt. Erste Bauarbeiter, die gemahlenen Kalk für die Grundstabilisierung des Straßenplanums verwendet haben, waren die altertümlichen Römer. In der UdSSR sind die ersten Versuchsarbeiten von der Festigung des lehmhaltigen Grundes in den 20. Jahren des vorigen Jahrhundertes durchgeführt worden. Die Versuchsstrecken wurden in den 50. Jahren aufgebaut. Zurzeit wurde in Anbetracht der wachsenden Transportkosten, der Abwesenheit oder Entfernung der Steinbrüche mit dem brauchbaren Baumaterial, in der AG "Tatavtodor" eine Lösung getroffen, die vorliegende Technologie zu verwenden. Die ersten Grundstabilisierungsarbeiten mit Kalk wurden auf der Probestrecke im Jahre 2010 durchgeführt. Im Rahmen der Organisation der Grundstabilisierung mit Kalk hat die Methode „Vermischung vor Ort und Stelle“ eine breite Anwendung in Jahren 2011 – 2012 bekommen. Die Technologiekosten der Grundstabilisierung mit Kalk sind um 2.5 Mal geringer als die Kosten vom Ersatz des übergefeuchteten Grundes auf brauchbaren, aus dem 5 km entfernten Steinbruch. In den Jahren 2010-2012 wurden von den Arbeitskräften der AG "Tatavtodor" mehr als 370 Tausend Quadratmeter des Straßenerdplanums stabilisiert.

Die Einrichtung der unteren Schichten des Straßenbelages, mit Zementfestigung, nach der Methode „Vermischung vor Ort und Stelle“, wird als mehr rentables Analogon vom Schotterunterbau verwendet. Zum ersten Mal hat die AG "Tatavtodor“ diese Technologie im 2012 am Objekt „Aktanysch-Poissevo-Kusajkino in Aktanyschski Bezirk RТ“, danach an den Objekten "Tschistopol-Aksubajevo-Nurlat Tschuwaschischer Enoruskino-Tarchanka im Aksubajevski Bezirk RT" und "Laischewo-Kurmanakowo in Laischewski Bezirk RТ“ erprobt. Einer der Vorteile dieser Methode ist die Kürzung der technologischen Operationen nach der Einrichtung der konstruktiven Schichten des Straßenbelages. Die Technologie der gleichzeitigen Einrichtung der unterlegenden Schicht und der Unterbauschicht aus der angereicherten Sand-Kiesmischung, die mit dem Zement gefestigt wird, nach der Vermischungsmethode „Ort und Stelle“ verbilligt die Baukosten vom 1. km der Straße durchschnittlich um 15-20 %. Insgesamt wurde im 2012 ca. 200 Tausend Quadratmeter des Unterbaus aufgebaut.

Die Operationen- und Mechanismenreihe, die mit diesen Technologien verwendet werden, sind ähnlich - auf den vorbereiteten profilierten Unterbau wird der Zement oder der Kalk durch den Anhängerverteiler „Streumaster SW 10“ mit dem automatischen elektronischen Dosierungssystem verteilt. Der Regenerator-Mischer (Recycel) "CATERRILLAR" RМ-500 (350B) vermischt den Grund mit der Zugabe der notwendigen Wassermenge, danach wird wieder profiliert und verdichtet.

Photos

Die Grundstabilisierung und Festigung der konstruktiven Schichten des Straßenbelages nach der Methode „Vermischung vor Ort und Stelle“
Die Grundstabilisierung und Festigung der konstruktiven Schichten des Straßenbelages nach der Methode „Vermischung vor Ort und Stelle“
Die Grundstabilisierung und Festigung der konstruktiven Schichten des Straßenbelages nach der Methode „Vermischung vor Ort und Stelle“
Die Grundstabilisierung und Festigung der konstruktiven Schichten des Straßenbelages nach der Methode „Vermischung vor Ort und Stelle“
Die Grundstabilisierung und Festigung der konstruktiven Schichten des Straßenbelages nach der Methode „Vermischung vor Ort und Stelle“
Die Grundstabilisierung und Festigung der konstruktiven Schichten des Straßenbelages nach der Methode „Vermischung vor Ort und Stelle“
Die Grundstabilisierung und Festigung der konstruktiven Schichten des Straßenbelages nach der Methode „Vermischung vor Ort und Stelle“
Die Grundstabilisierung und Festigung der konstruktiven Schichten des Straßenbelages nach der Methode „Vermischung vor Ort und Stelle“